Wie schreibe ich ein gutes Design-Briefing?

Dieser Artikel liefert Ihnen alles Wissenswerte rund um Ihr Design-Briefing auf 99designs. Mit diesem Briefing stellen Sie sicher, dass Ihnen Ihr Design-Wettbewerb die besten Ergebnisse liefert. 

Ein effektives Briefing enthält alle Informationen, die unsere Designer brauchen, um Ihre Erwartungen zu übertreffen. Bei 99designs wird das dank des Online-Briefings ganz einfach. 

Hier kommen unsere besten Tipps für ein gelungenes Design-Briefing:

•   Ihre Marke und Ihr Business

Eine 2-3 Sätze starke Zusammenfassung eignet sich perfekt.

•   Die Zielgruppe

Hier sind insbesondere Angaben wie beispielsweise "Sowohl Männer als auch Frauen zwischen 25 und 40 Jahren, die an anAbenteuerurlauben interessiert sind, gehören zu unserer Zielgruppe" gefragt.

•   Werte, die Ihr Design vermitteln soll

Welche Gefühle und Botschaften soll das Design Ihrer Zielgruppe vermitteln?

•   Stilistische Vorlieben

Hier können Sie frei beschreiben, welchen visuellen Style Sie für Ihr Produkt im Kopf haben. Ob Sie etwas Künstlerisches und Freches haben oder doch eher raffiniert und minimalistisch daherkommen wollen – hier können Sie es die Designer wissen lassen.

•   Farben

Sie haben eine Farbpalette oder spezifische Farben, die in Ihr Design einfließen sollen? Super, diese können Sie genau hier benennen. Alternativ dazu können Sie den Designern auch freie Hand bei der Farbwahl lassen und sich so überzeugen lassen, welche Farben am besten zu Ihrer Marke passen. Dafür wählen Sie die Farbpalette mit der Bezeichnung "Lassen Sie Designer Vorschläge machen".

•   Beispielbilder

Glauben Sie uns, einer der besten Wege, um Ihre Designer zu informieren und zu inspirieren, ist die Bereitstellung von Beispielbildern. Hierzu gehören etwa Abbildungen von Designs, die Ihnen gefallen.

Dies können Sie auf zwei verschiedene Arten machen.

1.  Laden Sie die Bilder in Ihrem Briefing hoch. Bei einem Logo-Wettbewerb sollten Sie außerdem Beispiellogos sowie eine Erklärung, warum gerade diese Ihnen gefallen, bereitstellen. 

2.  Sie können natürlich auch ein Pinterest-Board erstellen, das Sie anschließend in Ihrem Briefing verlinken.

•  Sonst noch was?

Wenn Sie weitere Kommentare oder spezielle Wünsche haben, können Sie diese am Ende Ihres Briefings einfügen.

Jetzt sind Sie bereit für Ihr Design-Briefing und Entwürfe, die Sie lieben werden!

Jetzt Wettbewerb starten >

 

 

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?
17 von 19 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Powered by Zendesk